Detail vom Westwerk der Abteikirche Corvey
ev. und kath. Kirche des ehem. Klosters Falkenhagen
Ansprache von Bischof Anba Damian im Koptischen Kloster Brenkhausen
Kultur in der Kirche Maria im Weinberg, Warburg
Manual und Pedal der Klosterorgel Gehrden
Gregorianikschola Marienmünster und Corvey im Kreuzgang der Abtei Corvey
­

Neue Programmbroschüre 2017 erschienen

thumbnail of KL-programm-2017(rgb)Die Programmbroschüre des Jahres 2017 steht unter dem Motto „Ankunft und Einkehr – Klosterorte in Stadt und Land“.

Auf 100 reich bebilderten Seiten findet sich eine Auswahl dessen, das die Partner des Netzwerkes Ostwestfalen-Lippe für die kommenden Monate an Konzerten, Workshops, Seminaren, Wanderungen, Andachten und Ausstellungen konzipiert haben. 

Das gesamte Veranstaltungsspektrum gibt es im Kalendarium dieser Website.

Download : 100 Seiten DIN A5 (im Layout zu Doppelseiten DIN A4 zusammengestellt), PDF 8,5 MB

Editorial

Verehrte Besucherinnen und Besucher, liebe Freunde des Netzwerkes Klosterlandschaft Ostwestfalen-Lippe,

zugegeben –„Netzwerk Klosterlandschaft Ostwestfalen-Lippe“, das ist ein Begriff, der einem nicht eben leicht über die Lippen geht. Lang. Sperrig. Nicht gerade eine knackige Bezeichnung für eine Dachmarke. Kurz geht anders. Nichtsdestotrotz hat das „Netzwerk Klosterlandschaft Ostwestfalen-Lippe“ längst sein Publikum gefunden und sich zu einem erfolgreichen und vielfach beachteten Zusammenschluss engagierter Partner entwickelt.
Ohne mit erhobenem Zeigefinger daher-zukommen, haben es sich die im Netzwerk zusammengeschlossenen Akteure zur -Aufgabe gemacht, die Entwicklung und Bedeutung der Klöster im ostwestfälisch–lippischen Raum lebendig halten.

Es liegt ihnen am Herzen, deren geistige Leistungen und Besonderheiten aufzuzeigen und zu würdigen, sie für Besucher zugänglich zu machen und Kommunikation zu fördern. Zeitüberdauernde Intention klösterlichen Lebens verbindet sich so mit modernen Zukunftsgedanken.
Stets mit Blick auf’s Ganze setzen die Netzwerkpartner auf Kooperation statt auf -Wettbewerb. Sie zeigen in respektvollem Miteinander Synergien auf, wo sonst mancherorts „Kirchturmpolitik“ die kultur-touristischen Aktivitäten prägt.
Mit der Absicht, in einer extrem dynamischen, von stetiger Veränderung geprägten Gegenwart Know-how zu bündeln, wird der Austausch untereinander gefördert und gepflegt – gewinnbringendes Handeln, dessen Ergebnisse wir Ihnen, sehr geehrte Leserinnen und Leser, unter anderem in der vorliegenden -Broschüre vorstellen.
So vielfältig sich die einzelnen Klöster und Stätten in ihren Anlagen präsentieren, so reichhaltig ist auch das Angebotsspektrum
in der Klosterlandschaft als Ganzes. Seien es Workshops spiritueller Natur, die vielleicht neue Impulse im Alltag setzen, Pilgerwanderungen, die dazu ermutigen, innezuhalten oder musikalische Gottesdienste, Andachten und Konzerte – tauchen Sie ein in diese
belebende und segensreiche Fülle einer Landschaft, die es wert ist, entdeckt zu werden.

Indes: Bunte Bilder und wortreich formulierte Veranstaltungsankündigungen sind nur ein schwacher Abklatsch echten Erlebens. Um wieviel schöner ist es doch, „live“ und unmittelbar dabei zu sein. Seien Sie also herzlich eingeladen!
Wir – die Netzwerkpartner sowie das Team vom Projekt Klosterlandschaft Ostwestfalen-Lippe – freuen uns auf Sie.

Nächste Veranstaltungen

Apr
24
Mo
18:00 Kurzexerzitien mit Bibliolog und... @ Haus Maria Immaculata, Exerzitien- und Bildungshaus
Kurzexerzitien mit Bibliolog und... @ Haus Maria Immaculata, Exerzitien- und Bildungshaus
Apr 24 um 18:00 – Apr 28 um 13:00
WORTE, die leben… „Ich-bin-Worte“ – Jesu nach dem Johannesevangelium Wenn Worte lebendig werden, weil sie mit unseren eigenen Erfahrungen, mit unserem eigenen Leben gefüllt werden, dann nennen wir das im Bibliolog „das weiße Feuer“. Ich spüre ein Mithineingenommen-Werden in die Heilszusage Jesu, die er in den „Ich-bin-Worten“ ausdrückt. Qi Gong (Qi=Lebensenergie; gong=üben) wird uns als wunderbare Hilfe dienen, Körper Geist und Seele in Verbindung zu bringen. Als „Bewegungen der Seele oder Bewegungen im Heiligen Geist“ werden sie uns unterstützen und sich heilend auf unser Leben auswirken. Durchgängiges Schweigen, täglich ein Bibliolog, individuelle Gebetszeiten, Qi Gong am Morgen und am Abend, Möglichkeit zum Einzelgespräch und gemeinsames liturgisches Feiern sind Elemente, die diese Tage prägen.
Apr
25
Di
11:00 Ikonenmalkurs @ Michaelskloster Paderborn
Ikonenmalkurs @ Michaelskloster Paderborn
Apr 25 um 11:00 – Apr 30 um 13:00
Ikonen haben in der orthodoxen Kirche ihre eigene Sprache und Bedeutung. Sie sind Ausdruck der Frömmigkeit, Verehrung und Betrachtung. Außerdem sind sie ein wesentlicher Bestandteil der ostkirchlichen Liturgie. Das Wort Ikone kommt aus dem griechischen „eikón“ und bedeutet Bild. Abbild vom Urbild, welches Christus selber ist . Die Ikone bringt die göttliche Wirklichkeit zum Ausdruck und will eine Widerspiegelung des Göttlichen sein. Ein Fenster, das uns Einblick in die Ewigkeit gewährt. Ziel des Malkurses ist es, eine Vermittlung der traditionell festgelegten Maltechnik der Ikone zu geben. Von der Übertragung der Vorzeichnung, dem Vergolden, der Herstellung der Eitemperafarben bis zur Fertigstellung der Ikone werden die Teilnehmer mit den einzelnen Arbeitsschritten vertraut gemacht. Die wichtigsten Werkzeuge und geeignete Materialien für die Malerei sind meist nur in Fachgeschäften zu erwerben und weden vorab vom Kursleiter besorgt. Leitung:  Burkhard Klein Kosten: Hausgäste mit Ü/VP: 260 Euro, bei Anreise am Vorabend: für Ü/F plus 40 Euro; Kursgebühr: 205 Euro Externe Teilnehmer ohne Mittagessen: Hauspauschale 20 Euro; Kursgebühr: 205 Euro Das Mittagessen kann zugebucht werden. Materialkosten für Anfänger: 70 Euro für Ikonentafel, Pinsel, Farben, Blattgold usw.
Apr
28
Fr
ganztägig Das Gartenfest @ Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Das Gartenfest @ Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Apr 28 – Mai 1 ganztägig
Bunte Tulpen, blühender Flieder und gelb leuchtender Raps – so begrüßt uns der Mai. Die frischen Farben im Wonnemonat machen so richtig Lust auf schöne Stunden unter freiem Himmel, zum Beispiel beim Gartenfest Dalheim. Bereits zum 10. Mal lädt das Kloster Dalheim bei Lichtenau zu einem wonnigen Start in die Freiluftsaison ein. Vor der Kulisse des Klosters lässt es sich unter freiem Himmel zwischen schönen Sachen für Haus, Garten und Balkon herrlich Bummeln, Staunen und Genießen.
14:30 Mit allen Sinnen – Achtsam wahrn... @ Die Hegge – Christliches Bildungswerk
Mit allen Sinnen – Achtsam wahrn... @ Die Hegge – Christliches Bildungswerk
Apr 28 um 14:30 – Mai 1 um 14:00
Aus gutem Grund sind wir mit verschiedenen Sinnen ausgestattet und dürfen diese vielfältig nutzen. Oftmals sind wir aber blind und taub für die Dinge um uns herum wie auch für das, was sich in uns regt. Wir wollen wieder neu wahrnehmen lernen in vielfältigen Übungen, in der Natur, im Miteinander, im Gottesdienst. Durch den Gebrauch all unserer Sinne lernen wir SINNvoll zu leben. Referierende: Dr. med. Dominik Brors, HNO, Paderborn, Dr. Bernward Konermann, Regisseur, Göttingen, Dipl.-Forstwirt Arthur Kühn, Stolberg
18:00 Wo bist Du, Eva? – Frauengestalt... @ Bildungsstätte Liborianum
Wo bist Du, Eva? – Frauengestalt... @ Bildungsstätte Liborianum
Apr 28 um 18:00 – 20:00
Frauen-Freitags-Forum Wie dies in vielen prachtvollen Kirchen der Fall ist, so wird auch der Hohe Dom zu Paderborn von zahlreichen Heiligenfiguren „bevölkert“. Ob als Glasmalerei oder als Skulptur, ob klein oder groß, ob alt oder modern – die Heiligen begegnen den Besucherinnen und Besuchern auf Schritt und Tritt. Dabei überwiegen die Darstellungen männlicher Heiliger. An diesem Abend können Sie sich auf die Suche nach Darstellungen heiliger Frauen machen, die – neben Maria – ihren Platz im Paderborner Dom gefunden haben. Über einige kunsthistorische Informationen hinaus sollen vor allem die Lebens- und Wirkungsgeschichten dieser Frauen und ihre Bedeutung für Frauen heute im Mittelpunkt stehen. Leitung: Claudia Westermann