Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Verschwörungstheorien – Eine Bedrohung für unsere gesellschaftliche Ordnung?

19. März21. März

Ist der Glaube an Verschwörungen gefährlich, oder kann man ihn als Hirngespinst einiger Sensationsjäger und Wichtigtuer getrost beiseiteschieben?

Nicht erst jetzt, in der Zeit der Corona-Pandemie, haben Verschwörungsmythen Hochkonjunktur. Ob privat am Stammtisch, öffentlich in den Medien oder neuerdings besonders gern im Internet wurden schon immer besondere Ereignisse mit Hinweisen auf das Wirken dubioser dunkler Mächte und Institutionen erklärt. Dabei lassen Verschwörungstheoretiker das notwendige Mindestmaß an Fakten als gemeinsame Basis zur Beurteilung gezielt außer Acht. Eine politische Debatte bzw. kritisch angelegte Meinungsfindung werden auf diese Weise unmöglich.

Wo aber liegt die Grenze zwischen einer kritischen Infragestellung und Verschwörungsglauben? Sind wir nicht alle mit bestimmten Vorurteilen aufgewachsen, die auf der Basis früherer politischer, gesellschaftlicher oder gar religiöser Verschwörungsideologien entstanden sind? Und wie steht es gegenwärtig um die Stabilität unserer demokratischen Gesellschaftsordnung angesichts mancher fundamentaler und irrationaler Ablehnung von Wissenschaft und Politik? Diese und ähnliche Fragen werden bei der Hegge-Tagung mit Fachleuten kritisch und konstruktiv erörtert.

Referentinnen und Referenten: Nele Hellweg/Marius Dilling, Leipzig, Giulia Silberberger, Berlin, Albrecht M. Raible, Tübingen, Rüdiger Reinhardt, Berlin und Sara Han, Berlin.

Das Seminar findet online statt.

Details

Beginn:
19. März
Ende:
21. März
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Die Hegge – Christliches Bildungswerk
Hegge 4
Willebadessen, 34439
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
05644-400 und -700
Website:
http://die-hegge.de