Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Manchmal fühle ich mich wie ein zerbrochenes Gefäß: Mit Scherbenbildern das Leben gestalten

25. Oktober29. Oktober

In dieser Tagung haben die Teilnehmenden Gelegenheit, sich über Gefühle, Brüche im Leben, erlittene Verletzungen klar zu werden und neue Perspektiven für sich zu erschließen. In der Bibel werden Ton und Keramikgefäße häufig zum Vergleich herangezogen, um Ambivalenzen des Lebens zu veranschaulichen. Deshalb sollen uns selbst gestaltete Scherbenbilder und Assemblagen (Gegenstandsbilder) helfen, den eigenen Gefühlen auf die Spur zu kommen und Lebensbrüche als Neuanfänge zu sehen und zu gestalten. Kunstgeschichtlich wird uns Niki de Saint Phalle (1930–2002) begleiten, die Scherbenbilder als künstlerische Methode zur eigenen Lebensgestaltung genutzt hat. Darüber hinaus möchte die Tagung Anregungen für Religionsunterricht, Schulleben, Gemeindepädagogik und/oder Trauerbegleitung geben.

Leitung: Andreas Nicht & Sr. Angela Gamon

Durchführung vorbehaltlich der Regelungen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Details

Beginn:
25. Oktober
Ende:
29. Oktober
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Benediktinerinnenabtei v. Hl. Kreuz
Carolus-Magnus-Str. 9
Beverungen-Herstelle, 37688
Google Karte anzeigen
Telefon:
05273-804114
Webseite:
http://www.abtei-herstelle.de