Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gemeinwohl-Ökonomie: Bildung für nachhaltige Entwicklung

24. März25. März

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist ein alternatives, ethisches und nachhaltiges Wirtschaftsmodell. Ziel des Wirtschaftens ist dabei das Gemeinwohl, das gute Leben für alle. Wirtschaftliche Erfolgsmessung und Anreizmechanismen werden systematisch an einer nachhaltigen Entwicklung ausgerichtet. In der Praxis wird das Modell bereits von einigen Hundert Unternehmen angewendet, auch Schulen, Organisationen und erste Gemeinden sind dabei.

Es werden vielfältige Methoden zur Vermittlung der Themen rund um Gemeinwohl-Ökonomie und nachhaltiges Wirtschaften vermittelt. Dazu gehören anregende Planspielformate, Rollenspiele sowie ein Puzzle mit unternehmerischen Good-Practice-Beispielen. Die Methoden werden gemeinsam ausprobiert sowie der praktische Einsatz reflektiert. Die Konzepte und Materialien können danach zur freien Verwendung in der eigenen Bildungs- und Jugendarbeit eingesetzt werden.

Das Seminar richtet sich vor allem an (zukünftige) Lehrkräfte an weiterführenden Schulen sowie an Bildungsreferentinnen und Bildungsreferenten, welche die GWÖ in ihre Bildungsarbeit zu nachhaltiger Entwicklung integrieren bzw. darin aktiv werden möchten.

Referenten: Christoph Harrach und Christian Einsiedel, Bildungsreferenten der Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW, Steinheim.

Details

Beginn:
24. März
Ende:
25. März
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Die Hegge – Christliches Bildungswerk
Hegge 4
Willebadessen, 34439
+ Google Karte
Telefon:
05644-400 und -700
Website:
http://die-hegge.de