Skip to main content
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausstellungseröffnung: Die Erd-Charta – künstlerisch umgesetzt

Di. 28. März 2023 | 9.00 Uhr

Der ehemalige Kunsterzieher Heiner Stiene aus Warburg hat seine Beiträge zur Erd-Charta-Thematik bei vorangegangenen Ausstellungen im Warburger Raum neu sortiert und stellt diese nun auf der Hegge aus. Zu sehen sind auch Plakate zur Erd-Charta im Rahmen der Veranstaltung „Diemelzauber” im Sommer 2022 in Warburg und Variationen zum Thema Krieg nach Erich Fried.

Im Gespräch sagt Stiene: „Wenn wir uns bildnerisch mit Kunst beschäftigen, suchen wir nach Wahrheiten, in der Form, in der Sprache, in der Aussage … Bildnerische Lösungen sollten stimmig sein, objektivierbar, aber dennoch sind sie für den Betrachter nicht immer leicht verständlich. Hier spielt die Bereitschaft Neues zu akzeptieren, aber auch die Bildung eine Rolle.“

Die Erd-Charta, eine Ethik und Vision für die Erde, die auch den Aufruf zur Aktion beinhaltet, will insbesondere über ganzheitliche Bildung immer mehr Menschen animieren und befähigen, sich für den Schutz der Erde und damit für alle Lebewesen einzusetzen. Sie wurde im Jahre 2000 verabschiedet und veröffentlicht, nachdem sich viele Basisgruppen auf der ganzen Welt intensiv mit den brennenden Herausforderungen des 20. und 21. Jahrhunderts auseinandergesetzt hatten. Die Erd-Charte steht im Rang der Deklaration der Menschenrechte und zeigt, wie die Welt nachhaltig, gerecht und friedvoll für alle gestaltet werden kann. Damit sollte sie zum Basiswissen der Menschheit gehören. In vier Säulen und 16 Grundsätzen zeichnet die Erd-Charta für jeden Menschen nachvollziehbar, wie die Welt sein könnte.

Die Gruppe von ARTd.Driburg, der auch Heiner Stiene angehört, bemüht sich seit vielen Jahren die Grundsätze und Anliegen der Erd-Charta in Ausstellungen mit zeitadäquaten Themenschwerpunkten sichtbar werden zu lassen. Die Werke zeigen eine bildnerische Transformation, wollen Ideen wachsen lassen und den „Schrei der Erde“ hörbar machen.

Die Ausstellung auf der Hegge wird in Kooperation mit der Erd-Charta-Ideenwerkstatt Warburg organisiert. Sie möchte dazu beitragen, dass die Inhalte der Erd-Charta erlebbar werden und sich mehr Menschen dafür engagieren, dass wir auch in Zukunft noch eine lebenswerte Erde bewohnen können.

Am Dienstag, den 28. März findet um 9 Uhr eine kleine Ausstellungseröffnung und am Mittwoch, den 29. März um 14 Uhr ein Rundgang mit Heiner Stiene statt.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 28. bis 31. März sowie vom 17. bis zum 30. April 2023. Die Öffnungszeiten sind werktags von 9 bis 16.30 Uhr sowie sonntags von 9 bis 13 Uhr.
Es wird gebeten, sich kurz vorher per Mail oder telefonisch anzumelden.

Details

Datum:
Di. 28. März 2023
Zeit:
9.00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Die Hegge – Christliches Bildungswerk
Hegge 4
Willebadessen, 34439
Google Karte anzeigen
Telefon
05644-400 und -700
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden