Hier finden Sie ein- oder mehrtägige themenbezogene Bildungsangebote, welche in aktiven oder ehemaligen Klöstern oder in Bildungseinrichtungen besucht und gebucht werden können.

Dez
15
Fr
Familien-Wochenende im Advent: „Bereitet dem Herrn den Weg …“ @ Benediktinerinnen-Abtei Varensell
Dez 15 – Dez 17 ganztägig

Für junge Familien mit Kindern von vier bis ca. zwölf Jahren: Eltern und Kinder bereiten sich gemeinsam auf das Weihnachtsfest vor. In Symbolen, biblischen Texten, Liedern, Spielen und Geschichten wird die Botschaft von Weihnachten lebendig. Neben Zeiten, in denen sich Eltern und Kinder je für sich mit dem Thema beschäftigen, haben auch gemeinsamer Austausch und Spiel ihren Platz. So kann christlicher Glaube in der Familie erfahren und vertieft werden.

Leitung: Sr. Johanna Buschmann OSB, Sr. Teresa Friese OSB, Sr. Thekla Wagener OSB

 

 

Frauenwochenende @ Diakonissen-Kommunität-Zionsberg e. V.
Dez 15 – Dez 17 ganztägig

Thema: „Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine vergangene Geschichte, sondern ein Geschenk, das bleibt.“ (M. Luther)

Dez
22
Fr
Gemeinsam Kirchenfeste erleben @ Haus Maria Immaculata, Exerzitien- und Bildungshaus
Dez 22 2017 – Jan 4 2018 ganztägig

 

 

Weihnachtsfreizeit @ Diakonissen-Kommunität-Zionsberg e. V.
Dez 22 2017 – Jan 2 2018 ganztägig

Thema: „Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine vergangene Geschichte, sondern ein Geschenk, das bleibt.“ (M. Luther)

Dez
30
Sa
Jahreswechsel @ Benediktinerinnen-Abtei Varensell
Dez 30 2017 – Jan 1 2018 ganztägig

 „Seht, ich mache alles neu!“ (Offb 21,5)

Am Wendepunkt der Jahre die Tage im Rückblick und Ausblick bewusst erleben und gestalten. Neben verschiedenen Angeboten von Meditation und Stille, von kreativem Tun und Austausch besteht die Möglichkeit, am Stundengebet der Schwestern teilzunehmen.

 

 

 

Jan
12
Fr
Messdienerleiter-Wochenende @ Jugendhaus Hardehausen
Jan 12 – Jan 14 ganztägig

Titel: #läuft_bei_uns

Willkommen! Angekommen? @ Die Hegge – Christliches Bildungswerk
Jan 12 – Jan 14 ganztägig

Das Seminar richtet sich an Frauen verschiedener Nationalitäten, die nach Deutschland geflohen sind und hier eine neue Heimat suchen, aber auch an Frauen, die andere Frauen kennenlernen und sich mit Ihnen einmal länger austauschen möchten. Dabei geht es um die Fragen der Seminarteilnehmerinnen, wie z. B. Erziehung in Deutschland und in anderen Ländern funktioniert. Das Seminar soll auch dazu dienen, sich selber näher kennenzulernen und sich mit Frauenbildern und Frauenrollen auseinanderzusetzen.

In den drei Tagen ist Zeit, sich auf der Hegge kreativ mit dem eigenen Leben und mit dem Leben in Deutschland auseinanderzusetzen. Dazu sind verschiedene Referentinnen eingeladen, und es gibt Raum, die eigenen Erfahrungen mit anderen Gästen auszutauschen und neue Impulse für den Alltag zu sammeln.

In Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum Höxter.

Young Mission meets Mission Possible @ Jugendhaus Hardehausen
Jan 12 – Jan 14 ganztägig

Mission possible – warum?

Das Jahr 2018 möchte die Initiative YOUNG MISSION zu einem missionarischen Jahr machen. Unter dem Titel „mission.first!“ lädt sie daher mit Kooperationspartnern zu unterschiedlichen Veranstaltungen ein, die Akzente für einen neuen missionarischen Aufbruch in der Jugendpastoral setzen. Die Veranstaltungen sind für unterschiedliche Zielgruppen konzipiert, sie sollen Jugendliche, junge Erwachsene, Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter in der Jugendpastoral ansprechen.

Wir gehen den Fragen auf den Grund, warum Mission wichtig ist. Es geht um Grundhaltungen, Auseinandersetzungen mit den Grundlagen der Mission und der Frage „Was hat das mit mir zu tun?“

Beginn: freitags um 17 Uhr mit der ersten Kurseinheit nach dem Welcome im Jugendhaus Hardehausen
Ende: sonntags gegen 15 Uhr nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer Abschlussrunde

Teilnahmebeitrag: 15 Euro pro Wochenende
Anmeldung: bis zum 1. Dezember an: youngmission@go-hdh.de

Der Kurs umfasst zwei Wochenenden: Teil 2 vom 16.bis 18.03.2018

Benediktinische Spiritualität @ Benediktinerinnen-Abtei Varensell
Jan 12 um 17:00 – Jan 14 um 15:00

 „Das Wort ist ganz nahe bei Dir…“ (Dtn 30,14) – Bibel lesen wie Mönche und Nonnen

Der Mönch/die Nonne ist ein Mensch, der im Alltag vom Wort Gottes umgeben ist. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die „Lectio Divina“, die geistliche Lesung ein – hier formt sich sein Leben aus Gott und entfaltet seinen Geschmack. Das Wochenende lädt ein, diese Annäherung an die Heilige Schrift kennenzulernen, selbst zu praktizieren und für sich als geistliche Quelle zu entdecken.

Sr. Thekla Wagener OSB, Br. Lukas Boving OSB, Kloster Nütschau

Jan
13
Sa
Wüstentag @ Haus Maria Immaculata, Exerzitien- und Bildungshaus
Jan 13 um 09:30 – 17:00

„Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind“ Mk. 6,31

Wir erleben oft die Hektik unserer Zeit, müssen funktionieren und merken, dass das eigentliche Leben dabei auf der Strecke bleibt. Wir Menschen brauchen Zeit, um über anstehende Fragen nachzudenken und sie zu ordnen, oder einfach mal um einen Tag durchzuatmen. Wir laden suchende Menschen ein, sich einen Wüstentag zu schenken, den Alltag zu verlassen, um in die Stille hineinzuhorchen. Wer auf die göttliche Stimme im eigenen Innern lauscht, kann IHM begegnen.

Leitung: Gabriele Spittmann, Schwester Constantia Becker SCC

Neujahrstreffen der Frauen @ Bildungsstätte Liborianum
Jan 13 um 09:45 – 17:00

Alltäglich himmelwärts?  Wie jüdische, christliche und muslimische Frauen ihren Glauben im Alltag leben

Sozialforscher in der westlichen Welt behaupten: „Frauen glauben anders als Männer“. Diese Behauptung mag zutreffen. Frauen leben anders, also leben sie ihre Religiosität auch anders als Männer. Es stellt sich jedoch die Frage, wie also glauben Frauen denn? Können wir überhaupt von dem Glauben der Frauen sprechen? Glauben jüdische, christliche und muslimische Frauen auf die gleiche Art und Weise? Was oder woran glauben jüdische und muslimische Frauen? Gibt es Unterschiede zum Gottesbild christlicher Frauen? Wie leben Frauen in den drei großen Weltreligionen ihren Glauben? Was prägt ihn im Laufe des Lebenweges? Wie verändert der Glaube den Alltag? Welche Rolle spielt er in Krisensituationen oder an Wendepunkten des Lebens? Diesen und anderen Fragen wollen wir beim diesjährigen Neujahrstreffen nachgehen.

Verbindliche Anmeldung bis zum 20. Dezember 2017. 

Dozent(in): Dr. Gabriele Broszio u.a.

Jan
16
Di
Den Verzicht als Freund erfahren @ Die Hegge – Christliches Bildungswerk
Jan 16 um 15:00 – Jan 28 um 14:00

„Oasenzeit“ für Leib und Geist: Fasten, Mitte finden, Horizont weiten
Fastenseminar

Fasten ist ein Weg, die Kraft der Grenze zu erfahren, erstarrte Gewohnheiten aufzubrechen und neue Lebensmöglichkeiten zu entdecken. Fasten heißt: empfindsamer werden, genauer wahrnehmen, klarer sehen.

Die Oasenzeiten auf der Hegge sind davon geprägt, die leibliche wie auch die geistige und seelische Dimension des Fastens auszuloten. Zum Programm gehören daher Vorträge und Rundgespräche in den Bereichen Literatur und Kunst, Gesellschaft und Religion u.a.m., tägliche Wanderungen in die landschaftlich reizvolle Umgebung, morgendliche Gymnastik, Bildbetrachtungen und die Einladung zu den Gottesdiensten mit der Hegge-Gemeinschaft.

Das Seminar wird ärztlich begleitet.

Eingeladen sind alle, die fasten einfach mal ausprobieren möchten, aber auch Menschen, die schon öfter gefastet haben. Wer die Lust an der Kargheit entdecken möchte und bewusst Verzicht üben will, ist genau richtig in der Oasenzeit aufgehoben.

Jan
18
Do
Trauerbegleitung @ Missionsschwestern vom Kostbaren Blut | Paderborn-Neuenbeken
Jan 18 um 15:00 – 17:00

Gesprächs-Cafe und Begegnungsort für Menschen, die in Zeiten von Trauer-und Verlustsituationen auf der Suche sind.

Das Angebot ist offen für jeden und konfessionsübergreifend. Es bietet die Möglichkeit zur gemeinsamen Begegnung, zum gemeinsamen Austausch, zum Klagen und Trauern, zum Weinen und Lachen, zum Erzählen, zum Erinnern und es bietet Raum, in geschützter Atmosphäre, die eigenen Trauer- und Verlusterfahrungen auszusprechen und nach Hilfen zu suchen auf dem Weg durch die Zeit der Trauer.

Jan
20
Sa
Tanztag @ Haus Maria Immaculata, Exerzitien- und Bildungshaus
Jan 20 um 09:30 – 17:00

„Ich lobe den Tanz, der alles fordert und fördert: Gesundheit und klaren Geist und eine beschwingte Seele“ (Augustinus)

Diese Erkenntnis des hl. Augustinus kann in meditativen Tänzen erfahren werden. Der Kreistanz ist eine der ältesten Ausdrucksformen des Menschen; in ihm werden Weisheiten des Lebens spürbar. Wichtige Ereignisse des Lebens wurden und werden in den verschiedenen Kulturen getanzt. In diesem Seminar werden einfache ruhige und bewegte Kreistänze zu Musik aus unterschiedlichen Kulturen, klassischen Stücken, Liedern und Taizé-Gesängen erlernt und getanzt. Die Tänze und Impulse sind eingebunden in die jeweilige Jahres- und Kirchenzeit Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung: Ricarda Klenke

Jan
24
Mi
„Glaube hat Zukunft“ – Update 2018 @ Bildungsstätte Liborianum
Jan 24 um 09:00

„Zum Berufsprofil von Erzieherinnen und Erziehern in katholischen Einrichtungen gehören religionspädagogische Kompetenzen, die neben Methodenwissen auch vertiefte Kenntnisse des Glaubens und Lebens der Kirche, Grundkenntnisse anderer Konfessionen und Religionen um-fassen.“ (Die deutschen Bischöfe: Welt entdecken, Glauben leben; 2008)

Ziele der Fortbildung sind:
1. Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben
2. Neue und weiterführende religionspädagogische Handlungsmodelle entwickeln
3. Wesentliche theologische Inhalte verstehen und im Blick auf die konkrete Vermittlung aufarbeiten
Voraussetzung für die Zertifizierung ist die Teilnahme an allen Kursabschnitten

Basiskurs
Was ist Religion? – Wieviel Religion braucht ein Kind?
Grundwissen Christentum
Die Bibel – Grundlage des jüdisch-christlichen Glaubens

Modul 1- Christsein konkret
Liebe, Tod und Auferstehung
Der Grund christlicher Hoffnung
Die zehn Gebote als Basis des Zusammenlebens heute?

Modul 2 – Ausdrucksformen des christlichen Glaubens
Der heiße Draht nach oben – Vom Beten und anderen Möglichkeiten, Gott nahe zu sein
Kirchen – „Treffpunkt“ zwischen Himmel und Erde

Modul 3 – Was uns trennt – was uns verbindet
Begegnungen mit anderen Konfessionen und Religionen
Evangelisch – Katholisch – Orthodox
Fremde Welten? Islam und Buddhismus 

Dozent(in): Dr. Gabriele Broszio u.a.

jeden Mittwoch vom 24. Januar bis einschl. 18. April | 9 bis 18 Uhr

Jan
26
Fr
Hardehausener Medientage | Mission 4.0 @ Jugendhaus Hardehausen
Jan 26 – Jan 27 ganztägig

MISSION 4.0: Innovationskraft für die Jugendpastoral in der digitalen Welt

Die Digitalisierung krempelt unser Leben um. So hat sich in der Wirtschaft der Begriff „Industrie 4.0“ für die Verzahnung der Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik etabliert. Die Wirtschaft und die Politik wollen unter diesem Begriff eine neue industrielle Revolution beginnen. Treibende Kraft dieser Entwicklung sind die rasant zunehmende Digitalisierung und Individualisierung. Sie verändern nachhaltig die Art und Weise, wie zukünftig und Deutschland kommuniziert, gearbeitet, gelebt und vielleicht auch geglaubt wird. Wo sind wir als katholische Kirche in diesem neuen digitalen Zeitalter gefragt? Um Antworten zu finden, wollen wir einer möglichen MISSION 4.0 bei den Hardehausener Medientagen nachgehen.

Mission heißt für unsere Kirche, Menschen für die Botschaft Jesu Christi zu gewinnen. Das geht nur, wenn wir im Dialog mit den Menschen der heutigen Gesellschaft stehen, uns von ihren Fragen und Sorgen bewegen und von den Ausdrucksformen ihres Lebens anregen und herausfordern lassen. Es gilt, darauf zu reagieren, auch mit modernsten Kommunikationsmitteln.

Wir möchten im Rahmender Aktion „mission.first“ die Hardehausener Medientage der MISSION 4.0 widmen, um für die kommunikative und missionarische Zukunft gut gerüstet zu sein. Wir glauben, dass unser Auftrag, das Wachstum der Kirch ezu suchen, nur mit einer professionellen Kommunikation gelingen kann. Dazu haben wir zwei Referenten für Keynotes eingeladen. Außerdem bieten wir am zweiten Tag der Tagung wieder interessante Workshops an, um die Kommunikationskompetenz – dieses Mal in Bezug auf missionarisches Engagement – mit innovativen, kreativen und frischen Ideen zu stärken.

Anreise: Freitag, 26. Januar 2018, 15.30 – 16.30 Uhr
Abreise: Samstag, 27. Januar 2018, ab 17 Uhr

Yoga im Kloster @ Benediktinerinnen-Abtei Varensell
Jan 26 um 16:00 – Jan 28 um 13:30

„Körper – Atem – Stille“

Über den Körper zur Seele: Einfache Bewegungen und die sanfte Konzentration auf den Atem entspannen Körper und Geist und führen in die Stille. Die Kurse sind eingebettet in den klösterlichen Gebetsrhythmus und lassen Raum für persönliche Ruhezeiten und den Austausch in der Gruppe.

Barbara Münzer, Yogalehrerin

Familienwochenende zur Vorbereitung auf die Erstkommunion @ Katholische Landvolkshochschule „Anton Heinen“ Hardehausen
Jan 26 um 17:00 – Jan 28 um 13:00

„Jesus, wo wohnst du?“ – Wochenende für Familien zur Vorbereitung auf die Erstkommunion

Familien mit Kindern, die sich auf die Erstkommunion vorbereiten, sind zu einem gemeinsamen Vorbereitungswochenende eingeladen. Unter dem Thema „Jesus „Wo wohnst du?“ tritt die Person Jesu in den Mittelpunkt: Wie hat er gelebt? Wo können wir ihn heute finden? Auch der eigene Lebensweg wird in den Blick genommen: Die Kinder gestalten ihn zusammen mit ihren Eltern. Durch Fotos, Bilder und mit Stiften entsteht ein lebendiger Weg, der zur Erstkommunion führt. Lieder, Spiele, Elterngespräche und Kinderaktivitäten ergänzen die thematischen Einheiten. Dieses offene Angebot versteht sich als Ergänzung zu dem, was in den Gemeinden unternommen wird.

Vortragsexerzitien @ Haus Maria Immaculata, Exerzitien- und Bildungshaus
Jan 26 um 18:00 – Feb 2 um 10:00

Credo – ICH glaube
Impulsvorträge zum Glaubensbekenntnis, sich im eigenen Glauben – neu – positionieren.

 

Leitung: Pater Kilian Röhl OSB

Ehevorbereitungskurs @ Haus Maria Immaculata, Exerzitien- und Bildungshaus
Jan 26 um 18:30 – Jan 27 um 16:00

Wir „trauen“ uns!

Seid Ihr verlobt oder befreundet und überlegt ernsthaft zu heiraten? Ihr wünscht Euch ein tragendes Fundament für den Start in Eure Ehe? Dann seid Ihr bei unserem Ehevorbereitungskurs genau richtig! Wir bieten Euch unterschiedliche Formate in lockerer Atmosphäre an um Euch auf die kirchliche Hochzeit vorzubereiten. Dabei ist es nicht wichtig, wie lange Ihr zusammen seid, sondern dass Ihr die Bereitschaft habt, Euch auf Themen wie Ehe, Beziehung, Partnerschaft und Familie einzulassen. Der Kurs ist auf dem christlichen Wertefundament aufgebaut, aber so gestaltet, dass Ihr als Paar von dem Kurs profitiert, unabhängig davon, ob Ihr christlich orientiert seid oder nicht. Wir freuen uns auf Euer Kommen! Anmeldung: www.kefb.de/paderborn

Auf Nachfrage ist eine Kinderbetreuung möglich.