Die größte Niederlassung in der deutschen Provinz ist das Missionshaus Neuenbeken bei Paderborn, gegründet 1914. Hier arbeiten die Schwestern in den verschiedensten Bereichen.

Heute gehören ca. 80 Schwestern zur Hausgemeinschaft des Missionshauses, welches gleichzeitig auch Provinzhaus der deutschen Provinz ist.

Die Aufgaben der Schwestern sind in den fast 100 Jahren Präsenz in Neuenbeken sehr vielfältig gewesen und sind es immer noch. Der Dienst der ambulanten Krankenpflege, die Aufgaben in der Gemeinde und die langjährige Leitung des Kindergartens, sowie Chorleitung, Musikunterricht und Nähschule haben eine traditionelle Verbindung zwischen Kloster und Dorfgemeinschaft geschaffen.

Besuchen Sie uns oder informieren Sie sich. Zu jedem Bereich gibt es bei uns eine Ansprechpartnerin

Provinzialat der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut
CPS = Congregatio Pretiosissimi Sanguinis
Missionshaus Neuenbeken
Alte Amtsstr. 64
33100 Paderborn

Tel.  05252 9650-0

www.missionshausneuenbeken.de

Google Maps
Klosterkultur
Gottesdienste ja, Katholisch
Führungen auf Anfrage
Veranstaltungen Spirituelle Angebote: z. B. „Oasentage und Exerzitien“, „Geistliche Begleitung im Alltag“, „AUS-Zeit im Kloster mit Begleitung”  –> siehe Veranstaltungskalender der Klosterlandschaft bzw. Website des Missionshauses
Klostertourismus
Parkmöglichkeit ja
ÖPNV-Anbindung Bus
Besichtigung/Eintritt Kirche des Missionshauses zu Gottesdiensten
Lokale Besonderheiten Sehenswert ist auch die 2010/11 umfassend renovierte romanische Neuenbekener Pfarrkirche St. Mariä Geburt aus dem 13. Jahrhundert
Bildergalerie

[nggallery id=“33″]