In der Kategorie „Ausstellungen + Feste“ finden Sie Kunst- und historische Ausstellungen, Kloster- und Gartenmärkte, Feste aus verschiedenen Anlässen.

Dez
13
Mi
MORE than ROME @ Erzbischöfliches Diözesanmuseum
Dez 13 um 19:00

Die Kunst der (Bild-)Beschreibung

Drei Gespräche im Museum
Kooperation begleitend zur Ausstellung MORE than ROME (12. Oktober 2017 bis 1. Juli 2018)

Welche Strategien hält die Sprache bereit, um die Anschaulichkeit der bildenden Künste zu in Worte zu fassen? Mit welchen Mitteln nähert sich literarische Beschreibungskunst Gemälden, Skulpturen oder Fotografien? Das werden Prof. Dr. Lothar van Laak und Verena Witschel vom Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn in direktem Bezug zu Werken der aktuellen Ausstellung im Diözesanmuseum diskutieren.

Begleitend zu „MORE than ROME. Christoph Brech im Dialog mit der Sammlung des Diözesanmuseums Paderborn“ sind drei Abende geplant, die an das beliebte und erfolgreiche Format der „Dialoge im Museum“ anknüpfen, die bei den beiden vergangenen Ausstellungen „Caritas“ und „WUNDER ROMs“ stattfanden.

Gemeinsam mit Studierenden sind alle Interessierten zu diesem offenen Gesprächsformat eingeladen, das Impulse geben und die Wahrnehmung schulen will.  

Weitere Termine: 8. November 2017 und 31. Januar 2018

Informationen zur Ausstellung „MORE than ROME. Christoph Brech im Dialog mit der Sammlung des Diözesanmuseums Paderborn“ gibt es hier: http://dioezesanmuseum-paderborn.de/more-than-rome

Dez
24
So
Krippenfeier @ St. Ägidius, Wiedenbrück
Dez 24 um 15:00

Kinderchor Micros

Weihnachtsmesse @ St. Ägidius, Wiedenbrück
Dez 24 um 17:00

Kinderchöre Minis und Maxis

Christmette @ St. Ägidius, Wiedenbrück
Dez 24 um 22:30

Mädchenkantorei, Knabenchor, Jugendchor

Jan
31
Mi
MORE than ROME @ Erzbischöfliches Diözesanmuseum
Jan 31 um 19:00

Die Kunst der (Bild-)Beschreibung

Drei Gespräche im Museum
Kooperation begleitend zur Ausstellung MORE than ROME (12. Oktober 2017 bis 1. Juli 2018)

Welche Strategien hält die Sprache bereit, um die Anschaulichkeit der bildenden Künste zu in Worte zu fassen? Mit welchen Mitteln nähert sich literarische Beschreibungskunst Gemälden, Skulpturen oder Fotografien? Das werden Prof. Dr. Lothar van Laak und Verena Witschel vom Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn in direktem Bezug zu Werken der aktuellen Ausstellung im Diözesanmuseum diskutieren.

Begleitend zu „MORE than ROME. Christoph Brech im Dialog mit der Sammlung des Diözesanmuseums Paderborn“ sind drei Abende geplant, die an das beliebte und erfolgreiche Format der „Dialoge im Museum“ anknüpfen, die bei den beiden vergangenen Ausstellungen „Caritas“ und „WUNDER ROMs“ stattfanden.

Gemeinsam mit Studierenden sind alle Interessierten zu diesem offenen Gesprächsformat eingeladen, das Impulse geben und die Wahrnehmung schulen will.  

Weitere Termine: 8. November und 13. Dezember.

Informationen zur Ausstellung „MORE than ROME. Christoph Brech im Dialog mit der Sammlung des Diözesanmuseums Paderborn“ gibt es hier: http://dioezesanmuseum-paderborn.de/more-than-rome

Feb
18
So
400 Jahre Franziskanerkloster Rietberg @ Klosterkirche St. Katharina, Rietberg
Feb 18 um 15:00

Ein Beitrag zum Kloster-Aktionstag „finde dein Licht“ der LWL-Initiative „Klosterlandschaft Westfalen-Lippe“.

 

 


400 Jahre Franziskanerkloster Rietberg @ Klosterkirche St. Katharina, Rietberg
Feb 18 um 16:30

Ein Beitrag zum Kloster-Aktionstag „finde dein Licht“ der LWL-Initiative „Klosterlandschaft Westfalen-Lippe“.

 

 


Mrz
18
So
Thementag „Neue Begegnungen und alte Bekannte“ @ Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Mrz 18 um 10:00

Wiedereröffnung der Dauerausstellung

1.700 Jahre Klostergeschichte auf 3.000 Quadratmetern: Die preisgekrönte Dauerausstellung der Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur ist wieder in vollem Umfang zu sehen.

Unter dem Titel „Eingetreten! 1.700 Jahre  Klostergeschichte“ spürt sie der Faszination und dem Alltag klösterlichen Lebens nach: Von den Wüstenvätern über die ersten klösterlichen Gemeinschaften bis zum Klosterleben der Gegenwart illustriert sie die geschichtliche Entwicklung der europäischen Ordensgemeinschaften und Klöster.

Zur Wiedereröffnung erwarten die Besucher neue Exponate aus der Sammlung des Hauses und Leihgaben renommierter Museen. Außerdem stehen Führungen und Mitmach-Aktionen unter dem Motto „Neue Begegnungen und alte Bekannte“ auf dem Programm.

Apr
15
So
„Et labora! Handwerk im Kloster“ @ Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Apr 15 um 11:00 – 17:00

Familientag im Kloster Dalheim: Zur Saisoneröffnung wartet ein volles Programm mit Vorführungen in der Brauerei, Schmiede, Imkerei, Mühle und vielem mehr auf große und kleine Gäste.

Die historische Handwerkskunst wird auf dem 7,5 ha großen Klostergelände erlebbar gemacht.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Apr
28
Sa
Das Gartenfest Dalheim @ Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Apr 28 – Mai 1 ganztägig

Zahlreiche ausgewählte Aussteller präsentieren ihre Waren und Dienstleistungen in der märchenhaften Atmosphäre des ehemaligen Klosters Dalheim. Hier kommen nicht nur Hobbygärtner und Dekofans, sondern auch Liebhaber von Antiquitäten und kulinarischen Spezialitäten auf ihre Kosten.

Jun
1
Fr
Feier des 25-jährigen Klosterbestehens @ Koptisch-Orthodoxes Kloster Brenkhausen
Jun 1 – Jun 3 ganztägig

25-jähriges Jubiläum des Koptisch-Orthodoxen Klosters der Hl. Jungfrau Maria und des Hl. Mauritius in Brenkhausen.

Jun
24
So
Hardehausener Sommerfest @ Katholische Landvolkshochschule „Anton Heinen“ Hardehausen
Jun 24 um 11:00 – 17:00

Die Landvolkshochschule neu entdecken

Zum vierten Hardehausener Sommerfest laden wir alle Interessierte mit und ohne Familien ein. Gemeinsam möchten wir das Fest mit einem Gottesdienst beginnen. Für Kinder besteht ein durchgehendes Kinderbetreuungsangebot mit Spielen, Basteln und Stockbrot backen. Alle Erwachsenen haben somit die Möglichkeit, an unterschiedlichen Kurzworkshops teilzunehmen, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen oder Hardehausen kennen zu lernen. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Mit dem Sommerfest wollen wir allen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit bieten, in entspannter Atmosphäre gemeinsam einen Tag zu verbringen, sich auszutauschen, Erinnerungen aufzufrischen, inhaltliche Impulse zu bekommen und ihren Freunden oder Familienmitgliedern Hardehausen zu zeigen. Wir freuen uns auch über Gäste, die Hardehausen an diesem Tag zum ersten Mal kennen lernen möchten.

Jul
22
So
behütet und bedacht – Sonderausstellung des Kunstvereins ARTD Driburg @ Hoher Dom | alter Kapitelsaal
Jul 22 um 16:00

Der ArtD Driburg e.V. gehört zu den größten aktiven Kunstvereinen Deutschlands. Zum 950. Jubiläum des Imad-Domes haben seine Mitglieder das Leitwort „behütet und bedacht“ künstlerisch umgesetzt. Während Libori 2018 sind ihre Werke im alten Kapitelsaal zu sehen. Zugang über den Domkreuzgang und das Erzbischöfliche Generalvikariat.

Geöffnet von Fr. 27. Juli bis So. 5. August.

Veranstaltung im Rahmen „Behütet und bedacht“: 950 Jahre Imad Dom – das Jubiläum im Jahr 2018.

Sep
8
Sa
Wer früher starb, war schöner tot? @ Hoher Dom
Sep 8 um 09:30

Jahrhundertelang war an der Stelle des heutigen Domplatzes der große Domfriedhof.

An diesem Wochenende möchten wir mit Ihnen – augenzwinkernd und ernst – über Sterben, Tod und Bestattung im Wandel der Zeit ins Gespräch kommen.

Veranstaltung im Rahmen „Behütet und bedacht“: 950 Jahre Imad Dom – das Jubiläum im Jahr 2018

Sep
21
Fr
Ausstellungseröffnung: „GOTIK – Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa“ @ Erzbischöfliches Diözesanmuseum
Sep 21 ganztägig

Seit dem 12. Jahrhundert revolutionierte ein neuer Stil – ausgehend von Frankreich – die Architektur und Kunst in ganz Europa: die Gotik. Die Ausstellung „GOTIK – Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa“ zeigt anhand hochkarätiger Exponate, wie sich die neuartigen Ideen beim Bau der großen Kathedralen flächendeckend ausbreiteten – von Reims über Paderborn bis nach Riga.

Die Bischöfe und Domkapitel als Stifter und Konzepteure im Bauprozess werden ebenso gewürdigt, wie die Architekten und Steinmetze, die wegweisende Neuerungen in der Bauplanung und Bautechnik hervorbrachten. Großartige Ausstellungsstücke, z.B. frühe Bauzeichnungen oder kunstvoll gefertigte Architekturfragmente und Skulpturen, zeigen die Leistungen der europäischen Baukunst des 13. Jahrhunderts und ihren Einfluss auf den Paderborner Dombau. Die Architektur und Kunst der Île de France mit Paris als Zentrum – Kernland der Gotik –veranschaulichen kostbare Handschriften und Kleinarchitektur der Goldschmiedekunst.

Die Ausstellung findet anlässlich des Weihejubiläums des Paderborner Domes statt, das mit zahlreichen Veranstaltungen rund um den Dom im Jahr 2018 feierlich begangen wird und ist vom 21. September 2018 bis 13. Januar 2019 zu sehen.

http://dioezesanmuseum-paderborn.de/ausstellungen/kommende-ausstellungen/

https://www.behuetetundbedacht.de/imaddom/